Essen & Trinken

Tag der Zimtschnecke in Schweden

Der 4. Oktober ist „Tag der Zimtschnecke“ in Schweden. Am kanelbullens dag essen die ohnehin gebäckverrückten Schweden zur landestypischen Kaffeestunde, der fika, lecker duftende Zimtschnecken.

Echt schwedische Zimtschnecken sind leicht würzig – das macht der Kardamom. Der lockere Hefeteig ist innen ganz weich, außen knusprig gebacken, leicht süß und schmeckt darum zum herben Kaffee besonders gut. Durch den Zimtgeruch verwandelt sich die Küche schnell in ein vorweihnachtliches Duftparadies, aber Schweden essen die leichten Schnecken zu jeder Jahres- und Tageszeit. Eine beneidenswerte Tradition!

Zimtschnecken-01
Zimtschnecken-02
Zimtschnecken-09
Zimtschnecken-04
Zimtschnecken-05
Zimtschnecken-06
Zimtschnecken-07

Rezept für schwedische Zimtschnecken

Zimtschnecken werden aus Hefeteig gemacht, sind aber trotzdem einfach zuzubereiten – auch für Kinder, denn man kann durchaus kreativ werden! Da der Teig zwischendurch ruhen muss, sollte man insgesamt mindestens eine Stunde Zeit einplanen. Mit diesem Rezept können etwa 16 große Schnecken oder 32 kleine gemacht werden.

Zutaten

225g Margarine
500ml Milch
250g Zucker
900g Weizenmehl
50g frische Hefe (Trockenhefe geht auch)
1 TL Salz
1 TL Kardamom, gemahlen (optional)
1 EL Zimt
1 Ei zum Bestreichen
Hagelzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Vorteig: 4 EL von der Milch erwärmen, mit 1 TL Zucker verrühren, Hefe darin auflösen und 4 TL Mehl unterrühren. An einem warmen Ort 10 Minuten gehen lassen.
  2. 150g geschmolzene Margarine, übrige Milch, Zucker und übriges Mehl vermischen. Prise Salz hinzufügen und ggf. 1 TL Kardamom. Den Vorteig einarbeiten. Den Teig nochmal 30 Minuten gehen lassen.
  3. Den Teig ausrollen. Mit 75g geschmolzener Margarine bepinseln. Mit Zimt und etwas Zucker bestreuen. Teig aufrollen und in etwa 4cm breite Scheiben schneiden.
  4. Schnecken mit etwas Eigelb bepinseln. Mit Hagelzucker bestreuen.

Backzeit

Im vorgeheizten Ofen bei 225 bis 250°C 8 bis 10 Minuten backen. Regelmäßig prüfen, ob die Schnecken schon leicht goldbraun werden – dann sind sie fertig! Unter einem Handtuch abkühlen lassen. (Psst, auch warm schmecken die Zimtschnecken köstlich!)

Zimtschnecken-08

Trockenhefe und Rumrosinen

Wem frische Hefe ein wenig Angst macht, kann auch Trockenhefe verwenden. Auf den Päckchen steht in der Regel, wie viel Trockenhefe man an Stelle von frischer verwenden sollte.

Traditionell werden die schwedischen Zimtschnecken mit grobkörnigem Hagelzucker bestreut. Das grelle Weiß sieht auf den goldenen Schnecken besonders schön aus. Außerdem verleiht der Zucker dem weichen Teig eine interessante Textur. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Man kann die Schnecken zum Beispiel mit Rumrosinen dekorieren; sie geben dem klassischen Gebäck eine besondere Note. Alternativ könnte man mit echter Vanille oder gar einer dünnen Schicht Vanillepudding arbeiten, oder mit Schokoladenstücken.

Mein Favorit sind die klassischen Schnecken – und am Tag der Zimtschnecke schmecken sie besonders gut!

Zimtschnecken-10
Zimtschnecken-11
Zimtschnecken-03
Zimtschnecken-12
Zimtschnecken-13

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

  • Reply
    Dagmar
    5. Oktober 2014 at 19:25

    Ich liebe Kanelbullar! Da ich leider, was Backen angeht, ziemlich unbegabt bin, gab’s letztens mal eine TK-Packung von Ikea. War aber trotzdem himmlisch… :)

  • Reply
    Rechtsdrehende Zimtschnecke fast nach Fahrplan gegessen | linksdrehende zimtschnecke | gegendenuhrzeigersinn
    4. Oktober 2015 at 18:15

    […] ist Sonntag, der 4. Oktober. In Schweden wird der „Tag der Zimtschnecke“ begangen. Seit 1999 ist der „Kanelbullens dag“ ein wichtiger Termin im schwedischen Kalender. […]

  • Kommentar schreiben